Übergänge

Übergänge sind das, was im Leben ständig passiert und es erst lebendig macht. Egal, was wir tun, denken, fühlen, immer ist es im Übergang zu etwas anderem, was man in dem Moment anderes tun oder denken könnte, wie das früher war oder was man danach tun will, oder es kommt einem was quer, was einem gerade nicht passt. Ohne diese Übergänge wären wir wie Maschinen, in gedankenlosen Handlungseinheiten gefangen.

Die Übergangs-Tafeln typisieren solche Übergänge in musikalisch-visuellen Holzschnitten. Mit Haupt- und Nebensache. Mal kooperativ, mal störend, mal ergänzend, mal zuwiderlaufend.

Die ersten 9 Tafeln sind in ihrer ersten Version erstellt, können sich aber noch ändern. Weitere Übergänge wie Diffundieren, Ausbreiten, Aufweichen, Zusammenballen, Überlagern, Umzingeln, Fragmentieren oder Intrigieren sind noch in Arbeit.

Man muss die Tafeln übrigens „dazwischen“ hören, also was entsteht „zwischen“ dem Haupt- und Nebensound? Ja, ok … 😉

Übergangs-Tafeln

(ms)

Share Post :

More Posts